+49 (0) 176 61 67 53 88 info@wiesenwunder.de
Experimente & Aktionen

LOS GEHT ´ S!

Hier findet Ihr verschiedene kleine Experimente und Aktionen, die wöchentlich wechseln werden. Diese könnt Ihr mit Euren Kindern oder die Kinder selber durchführen.

Die Aktionen zeichnen sich dadurch aus, dass sie einfach umzusetzen sind und nur wenige Dinge benötigt werden, die zudem oft im Haushalt vorhanden sind.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Blaues Vergissmeinnicht

Durchführung

 Mit diesem Experiment könnt ihr ein bisschen zaubern.

Sammle blaue Blüten. Im Moment blühen Vergissmeinnicht und die ersten Glockenblumen. Später, im Sommer findest Du vielleicht blaue Blüten der Kornblumen oder von Hortensien.

Fülle etwas Essig oder Zitronennsaft auf einen kleinen Teller und lege dann die gesammelten Blüten in die Säure.

Warte einen Moment, Du kannst aber direkt zuschauen, denn es passiert ganz schnell etwas.

Material

blaue Blüten

kleinen Teller oder Schale

Essig oder Zitronensaft

Gänseblümchen

Durchführung

Wenn ihr Gänseblümchen pflückt, dachtet ihr bestimmt, dass es sich hier um einzelne Blüten handelt. Das stimmt aber gar nicht.

Beim Gänseblümchen versammeln sich ganz viele Röhrenblüten (die gelben in der Mitte) und Zungenblüten (die weißen am Rand) zu einer sogenannten Scheinblüte. Gänseblümchen zählen zu den Kobblüttengewächsen, da ganz viele kleine Blüten zusammen wie in einem Körbchen stehen. Auch der Löwenzahn zählt zu den Korbblütengewächsen. Er hat allerdings nur Zungenblüten.

Zerlege nun vorsichtig einen Blütenkopf vom Gänseblümchen und schau Dir die einzelnen Blüten ganz genau an. Benutze hierzu am Besten eine Lupe. 

Zum Vergleich kannst Du Dir auch Löwenzahnblüten suchen und diese unter die Lupe nehmen. 

Findest Du noch andere Korbblütler?

 

Material

Blütenköpfe vom Gänselümchen oder/und Löwenzahn

Lupe

Die Farbe der Karotte

Durchführung

Möhren enthalten neben wichtigen Vitaminen und Ballaststoffen noch einen weiteren wichtigen Stoff – das Beta-Karotin. Dieses wird in unserem Körper zu Vitamin A umgewandelt. Das Beta-Karotin lößt sich besser in Öl und kann dann besser vom Körper aufgenommen werden.

Reibe zunächst die Karotte mit Hilfe einer Reibe klein. Gib dann die Möhrenraspel in ein Glas und bedecke sie mit Wasser.

Dann gießt Du 2 -3 Esslöffel Öl dazu und rührst kräftig um, wenn Du ein Marmeldanglas mit Deckel verwendest, kannst Du das verschlossene Glas auch richtig dolle schütteln.

Wass passiert? Das Öl verfärbt sich gelb und schwimmt nun auf dem Wasser. 

 

Material

1 Möhre

1 Reibe

Wasser

Sonnenblumenöl

Glas (evtl. eine Marmeladenglas mit Deckel)

1 Esslöffel

Schrumpfkartoffel

Durchführung

Schäle als erstes die Kartoffel und zerteile sie in 2 gleichgroße Hälften.

Dann befülle ein Glas mit Leitungswasser und gib 3-4 Esslöffel Salz dazu. Lege eine Hälfte der Kartoffel in dieses Glas.

Ein 2. Glas befüllst Du mit destiliertem Wasser und legst die 2. Hälfte in das Glas.

Nun musst Du etwas warten, einige Stunden, am besten bis zum nächsten Tag.

Was passiert? Die Kartoffel im Salzwasser gibt ganz viel Wasser ab und wird kleiner, ganz schrumpelig und fäßt sich weich an. Die Kartoffel im destillieretn Wasser hingegen nimmt Wasser auf und wird dabei größer.

 

Zutaten

Kartoffel

1 Messer

Schneidebrett

2 Gläser

Leitungswasser

1 Esslöffel

Salz

destilliertes Wasser

Noch mehr Ideen

Schminken mit Naturfarbe

Futter für Insekten